Mr Lyle's Office - Miss Parker's Filecase

3. Staffel, 5. Folge: "Brandgefährlich" ("Someone to trust")

  Mr. Lyle bittet Miss Parker um eine 2. Chance am Grab von Catherine Parker.

Lyle: (hält eine Rose in der Hand) "Es ist seltsam sich von jemandem zu verabschieden, den man nie kennengelernt hat. Man verbringt jede wache Stunde damit, an die Spitze zu gelangen und wenn man es geschafft hat ... wird einem klar, es gibt viel Wichtigeres."

MP: "Reden Sie von ihr?" (deutet auf das Grab)

Lyle: "Nein ... über mich. Ich habe in der Vergangenheit viele Fehler gemacht und ich habe für alles was ich getan habe Entschuldigungen gefunden und ehm ... ich kann ... ich will meine Vergangenheit dafür nicht mehr verantwortlich machen. Ich kann nicht weitermachen ohne alle Dinge zu klären ..."

MP: "Sie war eine wunderbare Mutter." (sieht auf das Grab)

Lyle: (legt die Rose auf den Grabstein) "Bei ... ihr hatte ich nicht einmal eine erste Chance gekriegt. Aber jetzt möchte ich gerne bei Ihnen ... eine zweite Chance bekommen. (verlässt den Friedhof)


Miss Parker stellt Mr. Lyle und Mr. Parker über Che Ling zur Rede. MP betritt gerade Mr. Parker's Büro.

Mr. P.: "Schätzchen?" (sitzt auf der Schreibtischkante, Lyle steht daneben)

MP: "Wir müssen uns unterhalten." (sieht zu Mr. P.)

Mr. P.: "Du siehst aus als hättest du einen Geist gesehen."

MP: "Wohl eher den Sensenmann persönlich." (sieht zu Lyle) "Oh, ... ich war SO nah dran Ihnen mein volles Vertrauen zu schenken. Tränen für Mom, Blumen am Grab, zweite Chance ..." (zieht ein Bild von Che Ling heraus) "Die hat SIE nie bekommen!"

Lyle: "Ich bin froh, dass es ... zur Sprache kommt."

MP: "Sie kennen das arme Mädchen also."

Mr. P. "Natürlich kennt er sie, er war mit ihr verheiratet ... mein Gott!"

MP: (sieht zu Mr. P.) "Daddy, du wusstest von der Sache?"

Mr. P.: "Ich sagte dir, er hat sich mir anvertraut."

MP: (sieht ihn vorwurfsvoll an) "Du warst in Las Vegas! Ich habe ein Foto von dir, das vor Che Ling's Apartmenthaus gemacht wurde!"

Lyle: "Er war so nett mir zu helfen ein paar Dinge zu regeln." (sieht MP an)

MP: (sieht zu Lyle) "Sie meinen einen Mord zu vertuschen, oder?"

Mr. P.: "Das ist doch totaler Unsinn!"
Lyle: "Ich hatte befürchtet, dass ihr sowas widerfahren könnte." (setzt sich auf einen Sessel)

MP: "Und Sie wussten nichts davon." (sieht ihn ungläubig an)

Lyle: "Ich habe nichts mit Che Ling's Tod zu tun! Ich habe sie geliebt!"

MP: "Warum dann all die Geheimnisse?"

Lyle: "Ehepaare haben Probleme! Ich bin eines Tages nach Haus gekommen und da ... war sie ... verschwunden ! Sie ist mit einem Hippie oder sowas ... durchgebrannt."

MP: "Hey, sie ist abgehauen, weil Sie sie zusammengeschlagen haben!"

Lyle: (sieht zu Mr. P.) "Siehst du?"

Mr. P.: "Er hat sie nie angerührt."

MP: "Woher weisst du das?"

Mr. P.: "Weil er sagte, er hätt's nicht getan! Jeder macht mal Fehler. Gib ihm doch wenigstens eine kleine Chance!" (sieht sie auffordernd an)

Lyle: (steht auf und stellt sich vor MP) "Ich will nicht versuchen irgendwas zu rechtfertigen, was da passiert ist. Aber ... ich bin nicht mehr der Mensch, der ich mal war. Ich hab mich geändert! Ich hoffe, dass Sie das eines Tages verstehen ... ehm ... wahrnehmen werden."

Mr. P.: (steht auf und geht zu den beiden) "Das Pulver war es nicht wert um sie in die Hölle zu jagen. Jetzt sind wir eine Familie. Es wird Zeit, dass wir uns auch so benehmen. Also ich schlage vor, dass wir alle drei heute Abend zusammen ... Essen gehen. Wenn man seiner Familie nicht vertrauen kann, wem dann?" (lacht)

4. Staffel, 2. Folge: "Das Loch" ("Survival")

Miss Parker findet vier "Virginia Sentinel"-Ausgaben mit den Schlagzeilen/Bildunterschriften:
- Verdächtiger wegen Mord an Austauschstudenten gesucht
- Sue und Cindy Fong wurden in einem Campus Apartment ermordet aufgefunden
- Freund wegen der Morde gesucht
- Hauptverdächtiger in Studentinnen-Mordfällen entlastet

Lyle: "Es war nicht einfach die Morde aus meinem Gedächtnis zu verdrängen."

MP: "Scheint Ihnen aber gut gelungen zu sein."

Lyle: "Sue traf ich an der University of Virginia. Sie nahm... an einem Austauschprogramm teil, mit ihrer Schwester. Eines Abends ging ich an ihrem Apartment vorbei, die Tür stand weit offen. Also ging ich rein und... fand sie. Fand was von ihnen... übrig war, im Schlafzimmer. Ich war zuerst der Hauptverdächtige. Dann fand die Polizei 'ne Rolle Klebeband im... Kofferraum von Cindys Ex-Freund. Das gleiche Klebeband mit dem beide Schwestern gefesselt worden waren."

MP: "Vielleicht wurde das Klebeband dem... unschuldigen Mann auch untergejubelt, wissen Sie,... um zu überleben."

Lyle: "Merken Sie nicht was Jarod damit bezwecken will? Ob in dieser Falle oder im Centre, er versucht immer einen Keil zwischen uns zu treiben. Sie müssen mir vertrauen Parker. Es ist ein Muss für unser Überleben!"

Miss Parker findet eine Schachtel mit einer Uhr darin.

Lyle: "Was hat das mit dieser Uhr auf sich?"

MP: "Überleben."


Lyle: "Jarod wusste, dass diese Uhr eine Bedeutung für Sie hat."

MP: "Sie gehörte meiner... unserer Mutter. Sie hat sie bei einer Schwimmmeisterschaft gewonnen als sie noch klein war und Daddy hat sie mir zu meinem 12. Geburtstag geschenkt. Ich habe... mit der Uhr immer die Zeit gestoppt wie lange ich im See geschwommen war. Und an einem Morgen, es war noch sehr früh, ich nahm das Boot und ruderte weit raus, bis zur Grotte. Und dann lief es voll Wasser, bevor ich das rettende Ufer erreichen konnte. Ich versuchte zu schwimmen, aber es war zu weit. Ich konnte nur Wassertreten und hoffen rausgefischt zu werden. Ich hatte Krämpfe in den Beinen und meine Arme taten mir weh. Es war furchtbar. Jedes Mal wenn ich aufgeben und mich von den Schmerzen erlösen und untergehen wollte, hörte ich das Ticken dieser Uhr. Und es war so, als würde mir Mutters Stimme zuflüstern um mein Leben zu kämpfen. Kämpfen um zu überleben! Und das tat ich... Wie auch immer. Dad kam schließlich und rettete mich, aber in Wirklichkeit hat mir diese Uhr das Leben gerettet. Ich hab sie vor langer Zeit verloren."

Lyle: "Wie es scheint hat sie jemand gefunden."

4. Staffel, 5. Folge: "Liebe auf der Flucht" ("Road Trip")

Miss Parker, Sydney und Broots sind von Jarod zur 1015 Main St. gelockt worden, wo sie dann eingesperrt wurden. Als sie sich den Ort genauer ansehen, finden sie einiges aus ihrer Vergangenheit.

Broots findet seine alte Puppe, die er in seiner Kindheit hatte: GI Joe.

Br: "Hey, das ist GI Joe! Ich hatte auch so einen als ich klein war, er trug auch Dschungeluniform und hatte die gleiche falsche Maske an.

(.............)
Oh. "In die Schuhsohle ist ein B eingeritzt. Meiner hatte auch ein B. Ich hatte ihn mit Kenny Kollettis Messer eingeritzt."

Syd: "Soll das heißen, dass das Ihre Puppe ist?"

Br: "Puh... gut möglich. GI Joe war mein bester Freund. Als ich 12 war hatte ich Masern. Ich verbrachte den ganzen Sommer in der Klinik. Ich wäre fast gestorben. Wissen Sie, keiner meiner Freunde durfte mich besuchen und mein Bruder hat mit dann meinen GI Joe reingeschmuggelt. Das erinnerte mich an zu Hause. An mein Zimmer... wo alles so viel besser war. Ich weiß, dass es verrückt klingt, aber der kleine Kerl hat mir den Sommer das Leben gerettet."

 

Sydney findet eine Platte, aus seiner Vergangenheit: De la rouge - Les mots d'amour.

Syd: "Das ist ein Lied aus den 40ern. Les mots d'amour... Als die Alliierten unser Lager befreiten, mussten mein Bruder Jacob und ich zusehen, wie wir uns wieder nach Lyon durschlagen. Als wir zu Hause ankamen, war von dem Haus, das mein Vater eigenhändig gebaut hat, nur noch Schutt und Asche übrig. Aber in den Trümmerbergen fanden wir diese Platte. Es war das Lieblingslied meiner Mutter. Sie hat es immer aufgelegt und mein Vater musste dann mit ihr tanzen. Und mein Bruder Jacob und ich haben ihnen zugesehen. Ich dachte, ich hätte sie vor Jahren verloren..."

   
Miss Parker findet einen Picnic-Korb in dem ein Fingerhut liegt.

MP: "Meine Familie... hat kaum Zeit miteinander verbracht als ich aufwuchs. Mein Vater ist immer im Centre gewesen und wenn er zu Hause war, war Mutter immer in irgendeinem Waisenhaus. Aber eines Tages war ein großes Unwetter und alle Straßen waren gesperrt. Es ging nichts mehr. Daddy war natürlich genervt. Aber ich war begeistert, weil wir drei zusammen in dem Haus festsaßen..."

Br: "Und dann haben Sie einfach genäht."

MP: "Wir haben Monopoly gespielt. Wir haben den ganzen Tag bis tief in die Nacht gespielt. Daddy war der Schuh und meine Mutter der Wagen und... und ich war der... der Fingerhut."

Br: "Und was meinen Sie, wieso Jarod das inszeniert hat? Ich meine, was meinen Sie will er uns damit sagen?"

MP: "Zu Hause ist es am schönsten."

Syd: "Zu Hause ist es am schönsten."

backtop
.:  Mr Lyle / JLB :.